/ entwicklung / applications & skills


Applications

Das Modewort "APP" zieht seine Kreise. Jetzt braucht jedes Produkt, jede Firma, jeder Spätkauf und bald jeder Privatmann eine APP um sich im Netz darzubieten. Was soll das? Applications gibt es schon immer. Früher nannte man sie noch Programme. Heute denken wir aber etwas kleiner. Apps Lösen keine Probleme mehr vollumfänglich sondern konzentrieren sich lediglich auf einen kleinen Teilaspekt. Aber diesen reichern wir bis unter die Kirchendecke mit Social-Media-Inhalten an bis das Dach weg platzt. 

Programme verlagern sich allerdings immer weiter ins Internet und werden schnellzugängliche Webangebote. Daher ist eine gut durchdachte X-Platform-App Maß der Dinge. Optimiert für Smartphones, Tablets und Desktops können Web-Apps (noch ein schönes Buzzword) den Nutzern das Leben erleichtern. Diese Programme lassen sich dann gerne zusätzlich in native Android, Windowsphone oder iPhone Apps gießen. Doch ist das immer nötig - diese Frage bleibt vorerst offen.

                   

Skills

Amazon Echo Alexa

Jetzt kommt's ganz dicke. Das Smarthome ist ausgebrochen. Google, Apple und Amazon machen das Leben leichter - komplizierter. Das ist nicht jedermanns Geschmack aber spannend ist es auf jeden Fall. Mit den neuartigen Skills lassen sich die intelligenten Gerätschaften Zuhause oder Büro steuern. Bei Amazon geschieht dies durch sogenannte AWS Lambda Functions - dazu findet ihr hier mehr.